Behörden - Einwohnergemeinde Heiligenschwendi

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Behörden

Politik

Gemeindebehörden
Die Gemeindebehörden sind der Gemeinderat und 2 ständige Kommissionen, welche zusammen die Aufgaben der Gemeinde wahrnehmen. Dazu werden nach Bedarf nichtständige Kommissionen eingesetzt, welche spezielle Sachgebiete bearbeiten.

 

Gemeinderat

Name
Zwahlen Christian, Gemeindepräsident
Baumann Hans Ulrich
Dörig Gabriela
Ruprecht Beat
Zysset Johannes

Ressort
Präsidiales, Organisation, Finanzen, Steuern, öffentlicher Verkehr
Landwirtschaft, Ortspolizei, öffentliche Sicherheit
Erziehung, Bildung
Gesundheit, Soziales, Kultur und Liegenschaften
Hoch- und Tiefbau, Planung, Ver- und Entsorgung, Friedhofwesen

Sprechstunde
Auf Anmeldung können Sie eine Sprechstunde (max. 20 Min.) mit dem Gemeindepräsidenten vereinbaren.
Je nach Themen wird die Gemeindeverwalterin oder das zuständige Gemeinderatsmitglied mit anwesend sein.

 

Schul- und Kindergartenkommission

Name
Dörig Gabriela
Böhlen Daniela
Bühler Ernst
Steiner Christa
Wüthrich Johannes
Schoch Robert
Dummermuth Adrian

Funktion
Präsidentin und Vertreter Schulverband Oberhofen
Mitglied
Mitglied
Mitglied
Mitglied
Schulleiter (ohne Stimmrecht, mit Antragsrecht)
Sekretär (ohne Stimmrecht)

 

Kommission öffentliche Sicherheit

Name
Baumann Hans Ulrich
Zysset Johannes
Portenier René
Böhlen Andreas
Zwahlen Christian

Funktion
Präsident GFO
Vizepräsident GFO
Stabchef, Sekretär GFO
Feuerwehrkommandant
Gemeindepräsident



Die Profilbeschreibung für die verschiedenen Funktionen können Sie hier einsehen:



Nachhaltige Entwicklung / Gemeindeentwicklung


Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, welche weltweit die heutigen Bedürfnisse zu decken vermag, ohne für künftige Generationen die Möglichkeit zu schmälern, ihre eigenen Bedürfnisse zu erfüllen.

Der Gemeinderat hat sich im 2014 mit der nachhaltigen Weiterentwicklung der Gemeinde Heiligenschwendi befasst und mit einem Zukunftsplan die Vision Heiligenschwendi im Jahr 2035 erarbeitet.

"Wer nicht weiss, wohin er gehen will, darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt.“

Der Gemeinderat hat die drei folgenden zentralen Aspekte in angemessener Weise berücksichtigt und in Einklang gebracht:
wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, gesellschaftliche Solidarität und ökologische Verantwortung.


Als Ergebnis dieser Arbeiten liegen nun folgende Dokumente vor:

Zukunftsbild
Leitbild
• Massnahmenplan

Aufgabe des Gemeinderates ist es jetzt und künftig, den Massnahmenplan umzusetzen und die vorhandenen Steuerungsinstrumente im Alltag zu leben. Die erarbeitete Strategie soll Wegbegleitend für die Gemeindepolitik von Heiligenschwendi sein.


Wir danken der Mandatum GmbH, Worb, dem Amt für Umweltkoordination und Energie des Kantons Bern sowie dem Bundesamt für Raumplanung für die tatkräftige Unterstützung.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü